Messungen

Vergleichsmessungen, Pumpenmessungen, spezielle Abonnenten

 

 

Bereich Analyse/Konzept

Die effektiven Betriebsverhältnisse werden mit den Lienhard-Datenloggern erfasst und aufgezeichnet.

Für die Überprüfung der Rohrleitungen vor Ort sind wir mit unserem Spezialfahrzeug der Netzberechnung unterwegs.

 

Theorie und Praxis liegen bei Gas- und Wasserversorgungen oft weit auseinander.

Ohne Überprüfung der wirklich vorliegenden Betriebsverhältnisse mit Hilfe von Messungen können nur Annahmen für die Rauhigkeitswerte (k-Werte) in den Leitungen getroffen werden.

     
     
       

Vergleichsmessungen:

Mit Vergleichsmessungen werden die Rohrnetze zünftig belastet und dabei die Betriebsdrücke und Wassermengen registriert. So kann das Berechnungsmodell überprüft und angepasst werden.

Die Verkrustung der Leitungen hat einen erheblichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Rohrnetzes.

 

 

  • Der integrale Rohrrauhigkeitswert (k-Wert) hat einen erheblichen Einfluss auf die Berechnung der Druckverluste.
  • Eventuell vorliegende Störungen wie Verstopfungen, falsche Durchmesserangaben oder geschlossene Schieber vermindern die Leistungsfähigkeit des Rohrnetzes.
  • Der Aufwand für das Durchführen von Vergleichsmessungen lohnt sich.
        zum Anfang
   

Pumpenmessungen:

Die meisten Wasserversorgungen sind für die Beschaffung der benötigten Wassermengen auf Pumpen angewiesen. Pumpen stellen somit ein wesentliches Element unserer Versorgungssicherheit dar. Verschiedene hydraulische Gesetzmässigkeiten sind für den Betrieb massgebend und müssen bei der Auslegung gebührend berücksichtigt werden. Eine messtechnische Überprüfung der Fördercharakteristik gibt Aufschluss, ob der geforderte Wirkungsgrad und somit die gewünschte Wirtschaftlichkeit eingehalten werden.

 

  • Dank leistungsfähigeren Rohrnetzen steigt die Fördermenge bei tieferer Förderhöhe. Allerdings nimmt dabei die elektrische Leistung zu.
  • Falsch ausgelegte Pumpen fördern nicht beim optimalen Arbeitsbereich und können überlastet werden und überhitzen.
  • Durch mechanische Abnützung verschlechtern sich im Laufe der Jahre die Pumpenkennlinien. Der Wirkungsgrad sinkt.
  • Unsere Pumpenmessungen geben Auskunft.

 

        zum Anfang
         
         

 

 

       
       

Spezielle Abonnenten:

Der Verbrauch und/oder Betriebsdrücke können zum Beispiel bei Grossverbrauchern detailliert betrachtet und festgehalten werden.

 

 

 

 

zum Anfang

   

© by K. Lienhard AG, Bolimattstrasse 5, CH-5033 Buchs-Aarau / 9000 St. Gallen / 8645 Rapperswil-Jona / 2500 Biel/Bienne - all rights reserved.